News

Formschnitt im Herbst

Nachdem die Myrtenbonsai seit dem Sommer ungestört wachsen durften, um durch die größere Blattmasse ein verstärktes Dickenwachstum von Stamm und Ästen zu erreichen, ist nun im Herbst ein letzter Formschnitt für dieses Jahr notwendig. Einerseits erfolgt dies aus ästhetischen Gründen, andererseits damit wieder mehr Licht in die inneren Kronenbereiche fällt und der Baum in der dunkleren Jahreszeit nicht zu viele Blätter verliert.

Fotografische Experimente

Das unten abgebildete Originalfoto wurde in einem Bildbearbeitungsprogramm mit verschiedenen Filtern versehen, um es zu verfremden und die nachfolgenden Effekte zu erzielen. Die Besucher konnten abstimmen, welches Bild ihnen am besten gefällt. Die Platzierungen sind unter dem Originalfoto angegeben.

Frühlingsschnitt

Um einen kompakten Wuchs zu fördern wurden heute einige Kübel- bzw. Topfpflanzen kräftig zurückgeschnitten, umgetopft und mit Langzeitdünger für die nächsten Wochen versorgt. Einige von ihnen hatten aufgrund von Lichtmangel in im Winter viele Blätter verloren. Wenn sie demnächst üppigen Austrieb zeigen, werde ich wieder aktuelle Bilder zeigen.
Inzwischen, nach knapp 6 Wochen, haben die meisten Pflanzen reichlich neu ausgetrieben, wie die aktuellen Fotos unten zeigen. Demnächst folgen weitere Bilder.

Geohumus®

Myrten sind sehr empfindlich gegenüber Ballentrockenheit. Ein völlig ausgetrockneter Wurzelballen kann bereits innerhalb weniger Stunden zum Absterben der Pflanze führen. In ihrer natürlichen Umgebung graben Myrten ihre Wurzeln tief in den Untergund, um auch in trockeneren Gegenden an Wasser zu gelangen. Dies ist in Pflanzkübeln und Bonsaischalen nicht möglich. Deshalb ist ausreichendes Gießen unerlässlich. Staunässe ist aber ebenso zu vermeiden, da es sonst zu Wurzelfäule kommen kann.

Besucher

Heute 69

Gestern 106

Monat 2401

Insgesamt 253123

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Seiteninfos

Letzte Aktualisierung der Seite:
Mittwoch, 01.03.2017

Alter der Website:
14 Jahre, 6 Monate, 20 Tage
oder 5315 Tage

responsive Design

Google+ Myrtus communis auf Twitter Myrtus communis auf Facebook Pinterest