Bonsai-Frühlingsschnitt

Nach dem stärkeren Herbstschnitt im Oktober und einem leichten Nachschnitt im Dezember letzten Jahres war nun, Anfang März 2012, wieder ein gründlicher Formschnitt nötig. Durch die relativ warme Überwinterung, die zunehmende Helligkeit und die beginnende leichte Düngung vor vier Wochen haben die Pflanzen ziemlich stark ausgetrieben und an Blattmasse zugelegt.

LogoBeim gestrigen Treffen (08.03.2012) des Arbeitskreises "Bonsaifreunde Werratal 1994 - Meinhard" im Bürgerhaus in Schwebda bei Eschwege wurden zwei Myrtenbonsai entsprechend in Form gebracht.

Bei einem der beiden Bonsai sind zusätzlich Korrekturen der Aststellung durch Herunterbinden mit Draht notwendig gewesen, einerseits, um die Abstände zwischen den Astpolstern zu vergrößern und andererseits, um das gesamte Erscheinungsbild zu verbessern. Durch die leicht nach unten gebogenen unteren Äste wirkt der Baum älter als vor dem Drahten.

Bei dem anderen wurde zusätzlich zum normalen Formschnitt der Astpolster die Spitze stärker zurückgenommen, um sie an die Proportionen des restlichen Baumes anzupassen.

 

Frühlingsschnittwährend der Gestaltung

 

Frühlingsschnittreichlich neuer Austrieb

 

Frühlingsschnittder Baum nach der Gestaltung - Höhe ca. 28 cm

 

Frühlingsschnittvorher

 

Frühlingsschnittnachher - Höhe ca. 36 cm

 

 

 

 

 

 

 

Besucher

Heute 33

Gestern 95

Monat 2255

Insgesamt 363787

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

 


 

facebooktwitterinstapinterestyt

Seiteninfos

Letzte Aktualisierung der Seite:
Montag, 21.09.2020

Alter der Website:
18 Jahre, 22 Tage
oder 6597 Tage




responsive Design

 

Wir verwenden ausschließlich Session-Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Es werden keinerlei Tracking-Cookies gesetzt.