Die heilige Myrte vom Kloster Paliani auf Kreta

Knapp 20 Kilometer südwestlich von Kretas Hauptstadt Heraklion befindet sich neben dem Dorf Venerato das Moni (=Kloster) Paliani (auch Palianis). Gelegen in 330 m Höhe in den östlichen Ausläufern des Ida-Gebirges, wächst hier ein mächtiger, uralter Myrtenbaum. Dieser wird von den Nonnen des Klosters als heiliger Baum verehrt.

Der Brauch geht auf das Jahr 1821 zurück. Damals wurden das Kloster bei einem Überfall der Türken zerstört und die Nonnen ermordet. Nach dem Massaker fand man eine Ikone unversehrt unter der Myrte. Seitdem wird jedes Jahr am 24. September der Panagia Myrtidiotisa (Jungfrau vom Myrtenstrauch) gedacht.

Der Baum selbst soll der Legende nach über 1000 Jahre alt sein. Das tatsächliche Alter lässt sich nur schwer ermitteln, aber der gewaltige Umfang des zerklüfteten Stammes von geschätzten 5 Metern lässt durchaus auf ein Alter von mehreren Jahrhunderten schließen.

Trotz dieses hohen Alters strotzt der Baum vor Vitalität. Während der unten abgebildeten Aufnahmen waren die kräftig grünen Zweige von zahllosen reifen, weißen Beeren übersät, einige Zweige zeigten noch Blüten und am alten knorrigen Stamm wuchsen zahlreiche junge Austriebe.

 

Kreta

 

Kreta

 

Kreta

 

Kreta

 

Kreta

 

Kreta

 

Kreta

 

Kreta

 

Kreta

 

Kreta

 

 

 

 

Besucher

Heute 51

Gestern 72

Monat 1658

Insgesamt 335929

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Seiteninfos

Letzte Aktualisierung der Seite:
Dienstag, 05.11.2019

Alter der Website:
17 Jahre, 2 Monate, 16 Tage
oder 6286 Tage


responsive Design

Wir verwenden ausschließlich Session-Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Es werden keinerlei Tracking-Cookies gesetzt.