Myrtaceae im Tropenmuseum Amsterdam

Das Tropenmuseum in Amsterdam beschäftigt sich als völkerkundliches Museum u.a. auch mit der Kolonialgeschichte der Niederlande. Eine wesentliche Rolle in der damaligen Zeit spielte der Gewürzhandel. Neben Pfeffer, Zimt, Muskatund Vanille wurden auch Gewürznelken importiert. Letztere sind die getrockneten Blütenknospen des Gewürznelkenbaums (Syzygium aromatikum), einem Myrtengewächs, welches auch unter verschiedenen Synonymen bekannt ist, z.B. Caryophyllus aromaticus oder Eugenia aromatica. Im Niederlädischen heißen die Nelken "Kruidnagel". Hier einige Bilder aus der Ausstellung.

 

Syzygium aromaticum 1

 

Syzygium aromaticum 2

 

Neben dem Gewürzhandel spielte auch der Handel mit wertvollen Hölzern eine große Rolle. Zu Demonstrationszwecken wurden vereinzelt sogenannte Holzbibliotheken, auch Xylotheken genannt, angefertigt. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von Holz und anderen Bestandteilen der verschiedenen Baumarten, die in Buchform gestaltet sind. Eine der größten und bedeutendsten Xylotheken in Deutschland ist die Schildbachsche Holzbibliothek im Naturkundemuseum in Kassel.

Im Tropenmuseum in Amsterdam befindet sich eine kleine Xylothek, in der auch Muster verschiedener Eucalyptusarten sowie eine Melaleuca-Art aufbewart werden.

 

Xylothek 1

 

Xylothek 2

 

Xylothek 3

 

 

 

Besucher

Heute 51

Gestern 72

Monat 1658

Insgesamt 335929

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Seiteninfos

Letzte Aktualisierung der Seite:
Dienstag, 05.11.2019

Alter der Website:
17 Jahre, 2 Monate, 16 Tage
oder 6286 Tage


responsive Design

Wir verwenden ausschließlich Session-Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Es werden keinerlei Tracking-Cookies gesetzt.