Mutation der Myrte?

Normalerweise wachsen die Blätter der Myrte kreuzgegenständig. Das heißt, dass sich zwei Blätter gegenüberstehen und das nächste Blattpaar um 90° gedreht ist. Oft entspricht der Winkel auch dem Goldenen Schnitt, so dass sich eine spiralförmige Anordnung ergibt. Aber auch bei dieser Form wachsen immer zwei Blätter gegenüber.

Hin und wieder kommt es aber vor, dass sich drei Blätter gegenüberstehen. In einem Fall war das bereits nach der Keimung zu erkennen. Allerdings ließ sich nicht feststellen, ob sich diese Veränderung auf die gesamte Pflanze überträgt, da der Sämling nach kurzer Zeit eingegangen ist. Die Ursache für die Dreiblättrigkeit ist unbekannt.

 

normale Blätter
normale Blattpaare - kreuzgegenständig - Myrtus communis

 

normale Blätter
normale Blattpaare - spiralig angeordnet - Myrtus communis

 

Dreiblättrigkeit
Dreiblättrigkeit an einer Myrtenpflanze

 

Dreiblättrigkeit
Dreiblättrigkeit an einer Myrtenpflanze

 

Dreiblättrigkeit
Dreiblättrigkeit an einem Sämling von Myrtus communis

 


 

Auch bei anderen Arten der Myrtengewächse findet sich das Phänomen der Dreiblättrigkeit.

 


Eugenia uniflora - links normale Blattstellung, rechts Zweig mit Dreiblättrigkeit

 


Austromyrtus dulcis - links normale Blattstellung, rechts Zweig mit Dreiblättrigkeit

 

Informationen zu weiteren Wuchsabweichungen finden sich im Beitrag Krankheiten.

 

 

 

Besucher

Heute 106

Gestern 141

Monat 3295

Insgesamt 319432

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Seiteninfos

Letzte Aktualisierung der Seite:
Dienstag, 30.04.2019

Alter der Website:
16 Jahre, 8 Monate, 22 Tage
oder 6108 Tage


responsive Design

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok