Rindengallen an Myrtus communis

In "Epta Piges" auf Rhodos, Griechenland, kommen an einigen Myrtenpflanzen auffällige Wucherungen vor. Dabei handelt es sich um Rindengallen mit bisher ungeklärter Ursache. Als mögliche Ursache kommen Insekten in Frage oder auch das häufig vorkommende Bodenbakterium Agrobacterium tumefaciens.
Koordinaten des Fundortes: 36°15'12'' N / 28°06'51'' O

 

Rindengallen

Rindengallen
Die kompakte, stark verholzte Struktur spricht für eine bekterielle Ursache.


Rindengallen

Rindengallen
Die auf diesem Detailfoto erkennbaren Öffnungen deuten wiederum auf ein Insekt als Verursacher hin.
(Breite des Bildausschnitts ca. 2 cm)

 

Rindengallen
Letztere Vermutung wird auch durch die im Querschnitt erkennbaren Hohlräume gestützt.

 

 

 

 

Besucher

Heute 106

Gestern 141

Monat 3295

Insgesamt 319432

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Seiteninfos

Letzte Aktualisierung der Seite:
Dienstag, 30.04.2019

Alter der Website:
16 Jahre, 8 Monate, 22 Tage
oder 6108 Tage


responsive Design

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok