Myrtaceae auf Lanzarote

Lanzarote zählt zusammen mit Fuerteventura zu den trockensten Inseln des kanarischen Archipels. Aus diesem Grund besteht die natürliche Vegetation aus vorwiegend wasserspeichernden Pflanzen.

Sämtliche Kulturpflanzen sind auf eine künstliche Bewässerung angewiesen. Ausnahme ist der Wein im sogenannten Trockenanbauverfahren. Der Trockenanbau nutzt die Eigenschaft des vulkanischen Materials, Feuchtigkeit aufzunehmen und zu speichern.

Besonders häufig findet man auf den kargen Lavaflächen neben verschiedenen Flechtenarten die Balsam-Wolfsmilch (Euphorbia balsamifera) als mittelgroßen Strauch. Als Kulturpflanzen wurden u.a. zahlreiche weitere Euphorbia -Arten, Kakteen und Plalmen angepflanzt.

Myrtengewächse sind nur sehr wenige zu finden, am häufigsten Eucalyptus-Bäume am Straßenrand oder in den Ortschaften, Callistemon-Sträucher in Vorgärten oder die Brautmyrte als Kübelpflanze. Die größte Ansammlung ist die Eucalyptus-Allee in Guatiza.

 
Eucalyptus

euc 01

 

euc 02

 

euc 03

 

euc 03a

 

euc 04

 


 

Callistemon

cal 01

 

cal 02

 

cal 03

 

cal 04

 


 

Myrtus communis

mc

 

 

 

Besucher

Heute 3

Gestern 78

Monat 2481

Insgesamt 364013

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

 


 

facebooktwitterinstapinterestyt

Seiteninfos

Letzte Aktualisierung der Seite:
Montag, 28.09.2020

Alter der Website:
18 Jahre, 25 Tage
oder 6600 Tage




responsive Design

 

Wir verwenden ausschließlich Session-Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Es werden keinerlei Tracking-Cookies gesetzt.